Referent Tony Silva - Kongress auf Kreta September 2016

Im Alter von 10 Jahren verfiel Tony Silva der Leidenschaft für Papageien. Seinerzeit besuchte er regelmäßig ein Zoogeschäft in dem ein Gelbbrustara und ein hellroter Ara ausgestellt waren. Der Betreiber erzählte ihm, daß Aras sich in der Luft paaren und in Menschenobhut nicht brüten würden.

Das klang einfach unglaublich und Tony's Interesse war geweckt. Dies hatte zur Folge, daß er 1976, im Alter von 16 Jahren, seine ersten Großpapageien erwarb. In den Folgejahren wuchs der Bestand und die Artenvielfalt dann deutlich. 1978 war es Tony, dem als erster Züchter in den USA die Nachzucht des Langschnabelsittichs gelang.Tony's Neugierde, sein großes Interesse, sowie Feldforschungen bei Reisen in die Karibik und nach Südamerika, führten zu einem weiter wachsenden Bestand und waren letztendlich der Schlüssel zum Erfolg. In den 80ern wurden Tony's erste signifikanten Feldstudien in Argentinien durchgeführt, als er damals Gewicht und Wachstum von Handaufzuchten mit dem von Naturbruten verglich.

Über ein Jahrzehnt hat Tony verschiedenste Arten beobachtet und selber aufgezogen und bis zum heutigen Zeitpunkt Feldforschung in Asien, Afrika, Lateinamerika, der Karibik, Neuseeland und dem Pazifikraum betrieben.

In seiner Zeit als Züchter und als Kurator des Loro Parque hat Tony gut 82% aller bekannten Papageienarten erfolgreich nachgezüchtet. Zu seinen Erfolgreichen Nachzuchten gehört auch der Spix-Ara. In diesem Zusammenhang arbeitete er mit der CITES, sowie Maria Iolita Bampi und Celso Salatino Schenkel, von der brasilianischen Regierung zusammen, um das Spixara-Erhaltungsprogramm aufzubauen – ein Projekt, das dabei half, das komplette Aussterben der Art zu verhindern. In einer vier Jahrzehnte andauernden Karriere, die er völlig den Vögeln widmete, hat Tony hunderte von Artikeln in sieben Sprachen veröffentlicht, hat auf allen Kontinenten Vorträge gegeben, sieben Bücher veröffentlicht (inklusive seinem Meisterwerk: „Psittaculture“ / http://www.amazon.de/dp/B011W9CO4W).

In 2015 beendete Tony die Benennung, Beschreibung und detaillierte Analyse einer neuen Spezies innerhalb der Gattung Amazonen, was dieses Jahr für viel Aufregung sorgte und als eine der größten Entdeckungen im Bereich der Papageien galt.